Direkt zum Inhalt

×

KIRCHENSTEUERN

Wie viel Kirchensteuern habe ich bis jetzt ungefähr bezahlt?

money

Kirchensteuerrechner Schweiz

Bewertung: 
Average: 3 (2 votes)

In der Schweiz bezahlt eine einzelne Person, die das ganze Leben lang Kirchenmitglied war im Durchschnitt Fr. 49'825.- Kirchensteuern. Im folgenden Berechnungsbeispiel erläutern wir diese Zahl im Detail. Selbstverständlich ist die Höhe der Kirchensteuer von verschiedenen Faktoren abhängig.

 

Voraussetzungen

  • Höhe der jährlichen Kirchensteuer bei einem durchschnittlichen Einkommen: Fr. 825.- pro Person
  • Monatliches Durchschnittseinkommen Schweiz: Fr. 6'427.- (Quelle bfs admin)
  • Beginn der Kirchensteuerberechnung (Annahme):  Ab dem 20. Lebensjahr
  • Voraussetzung: Ständiger Wohnsitz / Steuerpflicht in der Schweiz
  • Mitglied in einer der öffentlich-rechtlichen Staatskirchen

 

Beispielperson

  • Zivilstand: Ledig, Kinderlos
  • Alter: 34 Jahre
  • Konfession: Römisch-katholisch
  • Kanton: Basel Stadt

 

Berechnung

Die im Beispiel genannte Person (34 Jahre) ist Mitglied der römisch-katholischen Kirche und bezahlte ab dem 20. Lebensjahr (Durschnitt aus Lehr- und Studienzeit) Steuern und somit Kirchensteuern. Wie oben erwähnt, unterliegt das monatliche Einkommen dem Schweizer Durchschnitt von Fr. 6'427.-.

  • Steuerpflicht in Nettojahren: 34 Jahre - 20 Jahre = 14 Jahre
  • Total Kirchensteuern: 14 Jahre x Fr. 825.- = Fr. 11'550.-

Die im Beispiel genannte Person hat bis zu ihrem 34 Lebensjahr ungefähr Fr. 11'550.- Kirchensteuern bezahlt. Der zu bezahlende Betrag an Kirchensteuern wird höher, sofern die Person verheiratet ist und/oder Kinder hat.

 


 

Wie können Sie Kirchensteuern sparen?

Mit dem offiziellen Kirchenaustritt werden Sie von der Kirchensteuer befreit. In der Schweiz bezalen nur Mitglieder einer der drei öffentlich-rechtlichen Kirchen offiziell Kirchensteuern. Die Kirchensteuern werden direkt vom Staat, d.h. von der Gemeinde an Ihrem Wohnort eingezogen und bei der Steuererklärung deklariert.

 

Bis wann bezahlen Sie Kirchensteuern?

Die Kirchensteuern werden Ihnen bis zum Austrittsmonat berechnet. Wenn Sie also am 3. Februar 20x1 aus der Kirche austreten, dann werden Ihnen vom Steueramt für das Jahr 20x1 noch zwei Monate (Janauar bis und mit Austrittsmonat Februar) Kirchensteuern verrechnet. Der Kirchenaustritt ist jederzeit möglich und auf Ende des Monats gültig.

Bundesgerichtsentscheid 2C_382/2008 vom 12.11.2008: «Für den Tag des Eingangs der Erklärung gilt die Steuerpflicht noch»

 

Kann die Kirchensteuer zurückerstattet werden?

NEIN - Die Kirchensteuern können NICHT nachträglich zurückerstattet werden. Als Mitglied der Kirche haben bis zum Austrittsdatum Anrecht auf alle Dienstleistungen der Kirche. Beispiel: Wenn Sie Ende Dezember 2016 aus der Kirche austreten, müssen Sie die Kirchensteuern für das ganze Jahr 2016 bezahlen (bis und mit Dezember 2016), da Sie theoretisch während des ganzen Jahres die Dienstleistungen der Kirche hätten in Anspruch nehmen können.Berechnungsbeispiel Kirchensteuer-Rechner

 

Mehr zu diesem Thema

JETZT AUSTRETEN

 

Kirchenaustritt Erklärfilm

Kategorie: 
Kirchenaustritt News
superadmin24

Neuen Kommentar schreiben